Allgemein

Übergabe von Erinnerungsstücken von Egon Franke

Gemeinsam mit den Kindern von Egon Franke, haben der Leiter der Gedenkstätte Deutscher Widerstand, der Geschäftsführer des Reichsbanners, der Vorsitzende und Geschäftsführer der Kurt-Schumacher-Gesellschaft und Gerd Andres persönliche Erinnerungsstücke von Franke entgegengenommen.  Franke pflegte ein enges Verhältnis zu Schumacher, bis zu dessen Tod. Er war von Oktober 1969 bis Oktober Weiterlesen …

Von KSG Vorstand, vor
Allgemein

Kooperationsvereinbarung mit dem Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold e.V.

Die Kurt-Schumacher-Gesellschaft hat eine Kooperationsvereinbarung mit dem Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold e.V. geschlossen. Im Beisein des Bundestagsabgeordneten Johannes Kahrs, der beiden Vereinen vorsitzt, wurde das Dokument heute von den Geschäftsführern der Kurt-Schumacher-Gesellschaft, Marlon Roseberry-Bünck, und des Reichsbanners, Lucas Koppehl, in Berlin unterzeichnet. „Für die Kurt-Schumacher-Gesellschaft ist die Geschichte des Reichsbanners ein wichtiger Teil der Vereinsarbeit Weiterlesen …

Von KSG Vorstand, vor
Allgemein

Schenkung des Schumacher-Holzschnitts

Die Ike und Berthold Roland-Stiftung überreichte der Kurt-Schumacher-Gesellschaft dankenswerterweise diesen Holzschnitt von Werner vom Scheidt aus dem Jahre 1958. Die Stiftung schenkt und leiht Exponate, bisher unter anderem an das Goethe-Museum Rom, den Louvre Paris, das Britische Museum London und die University of Yale in den Vereinigten Staaten. Wir bedanken Weiterlesen …

Von KSG Vorstand, vor
Allgemein

TIME-Magazine aus 1952 im Besitz der KSG

Die Kurt-Schumacher-Gesellschaft besitzt einen großen Fundus an Materialien von und über Kurt Schumacher. Einige Ausgewählte wollen wir hier gerne vorstellen. Die seltene TIME-Magazine Ausgabe stammt aus dem Juni 1952 und machte Kurt Schumacher, über die Grenzen Europas hinweg, als großen Staatsmann bekannt. Sie erschien nur wenige Monate vor seinem Tod. Weiterlesen …

Von KSG Vorstand, vor
Allgemein

Digitalisierungsprojekt der KSG von 1918

Ein weiteres Digitalisierungsprojekt. Der Parteivorstand der SPD brachte für die heimkehrenden Soldaten, im November 1918, eine Broschüre heraus, die sich mit den Zielen der Sozialdemokratie in kurzen und prägnanten Abschnitten befasste, die Zukunft der angestrebten Volksrepublik beschrieb und sich gegen die spartakistischen Gruppierungen innerhalb der Reichswehr richtete. Sie diente zur Weiterlesen …

Von KSG Vorstand, vor
Allgemein

Arbeitstreffen Bundestag 23.3

Treffen von Vorsitzendem, Geschäftsführer der Kurt-Schumacher-Gesellschaft und Bundesgeschäftsführer des Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold mit dem Historiker Peter Brandt in der Geschäftsstelle der KSG im Deutschen Bundestag. Geplant wurden Veranstaltungen in diesem Jahr und zukünftige Projekte.

Von KSG Vorstand, vor